facebook
BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.)
3. Wissenschaftliches Symposium des BHV: International bekannte Hunde-Experten referieren in Stuttgart

Waldems-Esch, 16. Juni 2015 - Bereits zum 3. Mal veranstaltet der BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V.) ein Wissenschaftliches Symposium zum Thema Hund. Am 14. und 15. November 2015 kommen Verhaltensforscher und Hunde-Experten aus Canada, den USA, Großbritannien, Deutschland und der Schweiz nach Stuttgart, um über neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft zu referieren. Im Anschluss daran findet am 16. und 17. November ein Praxis-Workshop mit Prof. Dr. Jesús Rosales-Ruiz von der University of North Texas statt.

3. Wissenschaftliches Symposium„Das Wissenschaftliche Symposium des BHV zeichnet sich durch eine Besetzung mit international bekannten Referenten aus und richtet sich an Biologen, Tierärzte, Hundetrainer und -verhaltensberater sowie alle Interessierten", sagt Rainer Schröder, der 1. Vorsitzende des Berufsverbandes der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV). „Es ist ein Brückenschlag zwischen Theorie, Wissenschaft und Praxis, den man sich nicht entgehen lassen sollte", so Schröder, „das Symposium findet zudem parallel zur Heimtiermesse ANIMAL auf dem Gelände der Landesmesse Stuttgart statt, somit lässt sich eine Teilnahme am Symposium gut mit einem Besuch der Messe verbinden.

Weiterlesen...
 
Weiterbildung zum „Hundeerzieher/in und Verhaltensberater/-in IHK": IHK Potsdam startet im Juni mit dem BHV weiteren IHK-Zertifikatslehrgang

Waldems-Esch/Potsdam, 26. Mai 2015 – Sich Fachwissen in Sachen Hund aneignen, professionell als Hundetrainer arbeiten und eine eigene Hundeschule gründen – für viele Menschen ein erstrebenswertes Ziel. Die IHK Potsdam bietet in Zusammenarbeit mit dem BHV (Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V.) IHK-Zertifikatslehrgänge zum „Hundeerzieher/in- und Verhaltensberater/in IHK" an. Am 19. Juni startet der 24. Lehrgang. Die Lehrgänge 25 bis 29 für 2015 und 2016 sind in der Planung.

img 5194„Das Besondere der Weiterbildung ist die Neutralität des Kammerabschlusses", sagt Anette Knobloch, zuständig in der BHV-Geschäftsstelle für das Sekretariat Fachbereich Weiterbildung. „Als wir im Jahr 2007 begannen, das Angebot unseres Bildungszentrums um Zertifikatslehrgänge für Hundeerzieher und Verhaltensberater zu erweitern, erregte dies bundesweit Aufmerksamkeit", ergänzt Kerstin Poloni, IHK Potsdam. „Die Qualifizierung und Bereitstellung von Fachkräften ist eine der Kernkompetenzen der IHK. Damit leisten wir einen Beitrag im verantwortungsvollen Umgang auch mit unseren vierbeinigen ,Arbeitskollegen'."

Weiterlesen...
 
Hochsaison bei BHV-Hundeführerscheinprüfungen

Bei vielen Hundeschulen laufen die Vorbereitungen auf die BHV-Hundeführerschein Prüfung derzeit auf Hochtouren! In mehr als 30 Hundeschulen bereiten sich aktuell engagierte Hundehalter mit ihrem Hund auf eine Prüfung in Theorie und Praxis vor und hoffen auf gutes Wetter am Prüfungstag.


2013-05-18 00 Der Prüfungstag startet mit einer Theorieprüfung. Es müssen 40 von 161 Fragen zu gesetzlichen Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantwortet werden. Voraussetzung zum Bestehen sind mindestens 80 % richtige Antworten. Wer die Theorieprüfung bestanden hat, kann anschließend in die praktische Prüfung gehen.

Weiterlesen...
 
Qualifizierung zum Hundeerzieher und Verhaltensberater schließt bundesweit gültigen Sachkundenachweis ein

img 5194 Gerne verweisen wir auf eine Veröffentlichung der IHK Potsdam zur Qualifizierung "Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK": http://www.ihk-potsdam.de/

 
TV-Bericht zum "Hundstag" im Forum Steglitz

Aktueller TV-Bericht zum ersten "Hundstag" am 12.03.2015 im Forum Steglitz, Berlin, bei dem zahlreiche BHV-Mitglieder beteiligt waren:

http://www.tvb.de/page/hundegesetz-hundstage-im-forum-steglitz

 
Qualität im Hundetraining steigern
bhv-pressebild4  marcel-gdingEnde Januar 2015 fanden die ersten Testate für das IHK Zertifikat „Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK" vor der IHK Düsseldorf nach einem komprimierten Lehrgang statt. 23 erfahrene Hundetrainerinnen und -trainer wurden in Theorie und Praxis geprüft und wer das IHK-Zertifikat erhielt, erfüllt auch gleich die Auflagen für den erforderlichen Sachkundenachweis gemäß Tierschutzgesetz, welcher durch zuständige Amtsveterinäre zu erteilen ist.

 

Weiterlesen...
 
BHV-Frühjahrsweiterbildung zu positiver Verstärkung im Training und zu Rally Obedience
pressefoto bhv hundeschule-conny webAm 21. und 22. Februar 2015 bietet der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) e.V. in Hofheim-Diedenbergen bei Frankfurt am Main zwei Seminare für Trainer und versierte Hundehalter an. Interessierte können wählen zwischen dem Seminar zu „positiven Verstärkern im Hundetraining" und dem Praxisseminar Rally Obedience.

 

Weiterlesen...
 
Neu im Süden Deutschlands: IHK-Zertifikats-Lehrgang für Hundetrainer
Ende Oktober 2014 startetet der erste Kompakt-Vorbereitungslehrgang für das IHK-Zertifikat „Hundeerzieher/-in und Verhaltensberater/-in" beim IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein mit einer vorgeschalteten Selbstlernphase – damit gibt es drei Lehrgangsstandorte in Deutschland: Potsdam für den Nordosten, Düsseldorf für den Westen und jetzt neu Freiburg für den Süden.

bhv-pressefoto2 ariane-ullrich webWaldems-Esch, 15. Oktober 2014 – „Interessierte Trainer aus ganz Deutschland finden nun ein Weiterbildungsangebot in ihrer Nähe, seit das IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein den komprimierten Lehrgang zum Hundeerzieher und Verhaltensberater in sein Angebot aufgenommen hat", sagt Rainer Schröder, der Vorstandsvorsitzende des Berufsverbands der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV), und ergänzt: „Außerdem freuen wir uns, dass sich der IHK-Zertifikatslehrgang durchsetzt, damit kommen wir unserem Ziel, ein bundeseinheitliches Berufsbild für Hundetrainer zu schaffen, wieder ein Stück näher." Der BHV hatte gemeinsam mit der IHK Potsdam diesen Lehrgang entwickelt, der seit 2007 in Potsdam angeboten wird; seit September 2014 ist die IHK Düsseldorf dabei.

Weiterlesen...
 
IHK Düsseldorf ist auf den Hund gekommen
Als zweite Kammer in Deutschland bietet nun auch die IHK Düsseldorf den Zertifikatslehrgang für Hundeerzieher und Verhaltensberater an. Das nächste Angebot mit freien Plätzen – ein komprimierter Lehrgang – startet im November 2014.

bhv-pressefoto teilnehmer-zertifikatslehrgang webWaldems-Esch, 7. Oktober 2014 – Erst Potsdam und nun auch Düsseldorf – bereits zwei Industrie- und Handelskammern haben den IHK-Zertifikatslehrgang „Hundeerzieher/in und Verhaltenberater/in" in ihr Weiterbildungsprogramm aufgenommen. Die IHK Potsdam hat die Weiterbildung 2007 mit dem Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) e.V. entwickelt. „Diese Qualifizierung berücksichtigt die Anforderungen der artgerechten und tierschutzgemäßen Erziehung, Haltung und Ausbildung von Hunden sowie den verhaltensgerechten Umgang mit dem Hund – sie bietet Qualität und setzt Standards im Zusammenleben von Hund und Mensch, deshalb haben wir uns für dieses Angebot entschieden", sagt Mechthild F. Teupen von der IHK Düsseldorf.

Weiterlesen...
 
Countdown zur Erlaubnispflicht für Hundtrainer
Der BHV - Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V. informiert über die Änderungen im Tierschutzgesetz und deren Folgen für Hundetrainer und Hundeschulen, die am
1. August 2014 Realität werden.

Ariane Ullrich Pressebild-Erlaubnispflicht webWaldems-Esch, 10. Juli 2014 – „Wer gewerbsmäßig für Dritte Hunde ausbilden oder die Ausbildung der Hunde durch den Tierhalter anleiten will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde". So steht es seit dem 13. Juli 2013 im Tierschutzgesetz, in § 11 Absatz 1, Satz 1, Nummer 8f. Ein kleiner Satz mit einer großen Wirkung, die am
1. August 2014 für Hundeschulen Realität wird, denn dann ist für sie die Übergangsfrist abgelaufen. So ist es höchste Zeit für Hundetrainer, aktiv zu werden – wenn dies nicht schon lange erfolgt ist.

Um die Erlaubnis zu erhalten, muss bei der zuständigen Behörde vor Ort, das sind in der Regel die Veterinärämter, schriftlich ein Antrag gestellt werden. Die Behörde wird daraufhin über die Sachkunde des Antragstellers entscheiden. Das erfolgt zunächst anhand der eingereichten Unterlagen und meist folgt dann ein Fachgespräch.

Weiterlesen...
 
TV-Promi-Trainer oder die Hundeschule von nebenan?
Der Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V. (BHV) über Wirkung und Wahrheit des Hundetrainings im Fernsehen beziehungsweise im wirklichen Leben, mit der Trainerin oder dem Trainer in der Nachbarschaft.

Pressefoto1 ariane-ullrich webWaldems-Esch, 23. Juni 2014 – Es sieht so einfach aus und klappt auch immer, wenn Hundetrainerinnen und -trainer im Fernsehen den verzweifelten Besitzern eines leinenagressiven Rufus, einer übermütigen, unkontrollierten Emma oder einem alles zerbeißenden Leon helfen. „Um nicht am eigenen Hund zu verzweifeln, sollten Zuschauer sich bewusst machen, dass sie nicht das sehen, was im Alltag stattfindet", erklärt Ariane Ullrich, Diplombiologin mit der Spezialisierung Verhaltensforschung und Referentin des BHV. „Denn wenn man mit einem Hund etwas Neues trainiert, dann zeigt er anfangs beispielsweise einmal das gewünschte Verhalten und viermal nicht – im Fernsehen wird nur der erfolgreiche Versuch gezeigt."

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6